Katholische Kirchengemeinde St.Martin - Leutkirch im Allgäu
StartseiteImpressum

Segen bringen, Segen sein

Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!

So lautete das Motto der Sternsingeraktion 2017.


140 Kinder und Jugendliche zogen von 2. - 6. Januar 2017 durch Leutkirch, Adrazhofen, Allmishofen, Balterazhofen, Wielazhofen, Tautenhofen, Lauben, Mailand und Niederhofen. Sie trugen nach der Aussendung als Botschafter den Segen in die Häuser. Dass es die Sternsinger gibt, ist ein Segen: für die Menschen in unserer Kirchengemeinde und für benachteiligte Kinder auf der ganzen Welt. Das Spendenergebnis betrug am 2. Februar 2017 50.523,44 €.
Unterstützt werden Projekte in Indonesien, Libanon, Tansania, Südsudan, Bolivien und Brasilien. Bei sechs dieser Projekte bestehen persönliche Kontakte durch Leutkircher Familien.
Ein herzliches Dankeschön geht an alle Kinder und Jugendliche für den Einsatz, auch bei eisiger Kälte und Schnee.
Danke allen Spendern, dass Sie unseren Sternsingern die Türen geöffnet und sie freundlich aufgenommen haben.
Danke auch allen Unterstützern, ohne die es unter anderem keinen „Danke-Kinonachmittag“ für alle Sternsinger gegeben hätte.
Bilder der Sternsingeraktion 2017 gibt es unter http://www.leutekirche.de/Sternsinger/Bilder
Die Sternsingeraktion 2017 war für alle wieder eine große Herausforderung. Besonders über die Weihnachtstage musste viel organisiert werden. Deshalb herzlichen Dank allen Verantwortlichen und Mitwirkenden für die Vorbereitung, Organisation, Besorgungen, Reparaturen, für Begleitung und Verpflegung der Sternsinger und vieles mehr. Es ist bewundernswert, wie die Sternsingeraktion seit Jahren ehrenamtlich gestemmt wird. Aber auch hier spüren wir Veränderungen, sowohl bei der Bereitschaft zur Übernahme von verantwortlichen Positionen als auch bei den Kinderzahlen. Wir haben deshalb im vergangenen Jahr die Werbung für die Aktion verstärkt. Wir besuchen Schulklassen und die Gruppen unserer Kirchengemeinde. Wir freuen uns sehr, dass neue Mitarbeiter zum Sternsingerteam dazugekommen sind. Wir hoffen, dass so eines ins Bewusstsein rückt: Die Sternsingeraktion ist nicht die Aktion einer kleinen Gruppe von Begeisterten. Sie braucht den Rückhalt und die Unterstützung aus der ganzen Stadt.
Für den AK Sternsinger
Angelika Feuerstein und
PR Benjamin Sigg


 
 
 

« zurück

Seite weiterempfehlen    nach oben

© 2004-2017 HHellmann mit bee.tools® von brain at work gmbh